Wie negativ geladene Ionen Ihre Zähne reinigen

1.Ionen-Beschichtung

Wenn Sie Ihre Zähne mit der elektrischen Zahnbürste ION-Sei putzen, werden die Oberflächen Ihrer Zähne mit negativen Ionen beschichtet.
Diese Beschichtung stößt die negativ geladenen S.mutans auf natürliche Weise ab (wie bei zwei gleichgeladenen Magnetpolen) und verhindert, dass der Zahnbelag an der Zahnoberfläche haften bleibt.
Dieser natürliche “Ionenschutz” der ION-Sei ist per se harmlos und erfordert keine zusätzlichen Chemikalien wie z. B. Fluoride, die in anderen Zahnpflegeprodukten enthalten sind.

2. Einfache Plaqueentfernung

Die elektrische Zahnbürste ION-Sei erzeugt äußerst “instabile” negative Ionen mithilfe einer photokatalytischen Reaktion und der natürlichen elektrischen Ladung des Körpers. Um ihre Moleküle zu stabilisieren, versuchen diese negativen Ionen, an den Molekülen des Zahnbelags zu haften. Die negativen Ionen gelangen dabei sogar in die Zahnzwischenräume und Zahnfleischtaschen und destabilisieren dort die Anziehungskraft zwischen Plaque und Zähnen. Diese Reaktion schwächt die Haftung des Zahnbelags an den Zahnoberflächen und ermöglicht so eine sanfte, aber dennoch sehr effektive Art der Zahnreinigung.

Wie negative Ionen erzeugt werden

Wenn die Zahnbürste eingeschaltet wird, werden aus der Leiterplatte und dem Titandioxidstab negative Ionen erzeugt und freigesetzt.
Diese negativen Ionen reagieren mit den Elektronen der Plaque und der Bakterien und ziehen diese auf molekularer Ebene an. Dadurch kann Plaque präziser und auf lange Sicht effektiver entfernt werden.

  • – Negative Ionen werden durch die natürliche elektrische Ladung des Körpers erzeugt.
  • – Negative Ionen werden durch eine photokatalytische Reaktion erzeugt.

Negative Ionengeneration 1:
Körperstromkreis

Im Griff der ION-Sei Zahnbürste befindet sich eine kleine Batterie. Diese wird an einen Titandioxidstab angeschlossen, der durch die Zahnbürste verläuft und am Hals freiliegt. Wenn der Titandioxidstab vor der Benutzung angefeuchtet wird und die Hand des Nutzers mit der Leiterplatte in Kontakt kommt, erzeugt das Wasser, als Leitmedium, einen geschlossenen Körperkreislauf, der von der Zahnbürste zum Mund fließt. So entsteht während des Zähneputzens ein Mikrostrom, und negative Ionen strömen durch diesen Körperkreislauf in den Mund.

Negative Ionengeneration 2:
Photokatalytische Reaktion

Die Photokatalyse ist eine natürliche chemische Reaktion, die auftritt, wenn eine Lichtquelle mit der Oberfläche eines Titandioxidstabs interagiert. Diese Reaktion findet statt, wenn die ION-Sei-Zahnbürste aktiviert wird und das UV-LED-Licht den Titandioxidstab am Hals der Zahnbürste erreicht. Die Reaktion erzeugt negative Ionen, die dann durch flüssige Träger wie Wasser und Speichel in Ihren Mund geleitet werden. Diese negativen Ionen sind höchst “instabile” Moleküle, die gezielt an kariesverursachenden S.mutans-Bakterien haften und diese dann destabilisieren.

Dein Mund: Ein Nährboden für Krankheiten

Es gibt mehr Bakterien in deinem Mund, als du dir vorstellen kannst. Der schädliche Streptococcus mutans zum Beispiel, ernährt sich von Zucker und schädigt dabei deinen Zahnschmelz.

Ein anderes Bakterium, Porphyromonas gingivalis, frisst das Zahnfleisch an und ist verantwortlich für schmerzhaften Zahnfleischrückgang und Zahnverlust.

Studien* haben herausgefunden, dass Menschen, die ihre Zähne nicht regelmäßig putzen, ein erhöhtes Risiko für andere Krankheiten haben, wie beispielsweise Herz-Kreislauf-Erkankungen, Diabetes oder Schwangerschaftskomplikationen.

Quelle: Oral Health Foundation (UK)

Oral Health Foundation (UK)

Dein Mund: Ein Nährboden für Krankheiten

Es gibt mehr Bakterien in deinem Mund, als du dir vorstellen kannst. Der schädliche Streptococcus mutans zum Beispiel, ernährt sich von Zucker und schädigt dabei deinen Zahnschmelz.

Ein anderes Bakterium, Porphyromonas gingivalis, frisst das Zahnfleisch an und ist verantwortlich für schmerzhaften Zahnfleischrückgang und Zahnverlust.

Studien* haben herausgefunden, dass Menschen, die ihre Zähne nicht regelmäßig putzen, ein erhöhtes Risiko für andere Krankheiten haben, wie beispielsweise Herz-Kreislauf-Erkankungen, Diabetes oder Schwangerschaftskomplikationen.

Quelle: Oral Health Foundation (UK)

Oral Health Foundation (UK)

Klinisch erwiesene Technologie

Es ist klinisch belegt, dass die Photokatalyse eine antibakterielle Wirkung gegen Plaque verursachende Bakterien hat, wie beispielsweise Streptococcus mutans.

Experten haben bewiesen, dass Zahnbürsten mit Titandioxidhalbleitern durch eine chemische Reaktion effektiv Plaque entfernen.

Verglichen zu anderen Methoden der Zahnreinigung führt die physikalisch-chemische Reaktion von ION-Sei zu eine langanhaltendere Plaqueentfernung.

Herunterladen der Daten der klinischen Studie
Klinisch erwiesene Technologie
Klinisch erwiesene Technologie

Klinisch erwiesene Technologie

Es ist klinisch belegt, dass die Photokatalyse eine antibakterielle Wirkung gegen Plaque verursachende Bakterien hat, wie beispielsweise Streptococcus mutans.

Experten haben bewiesen, dass Zahnbürsten mit Titandioxidhalbleitern durch eine chemische Reaktion effektiv Plaque entfernen.

Verglichen zu anderen Methoden der Zahnreinigung führt die physikalisch-chemische Reaktion von ION-Sei zu eine langanhaltendere Plaqueentfernung.

Herunterladen der Daten der klinischen Studie
Klinisch erwiesene Technologie

Kundenrezensionen

„Zunächst ist mir die minimalistisch Verpackung positiv aufgefallen – fast gar kein Plastik wurde verwendet! Die Inbetriebnahme ist total einfach. Mittels herkömmlichen mini USB ist die Zahnbürste in wenigen Stunden komplett aufgeladen. Den Akkustand erkennt man leicht an den 3 Lämpchen.“

Laura B, Deutschland

Zum Shop

Kundenrezensionen

„Zunächst ist mir die minimalistisch Verpackung positiv aufgefallen – fast gar kein Plastik wurde verwendet! Die Inbetriebnahme ist total einfach. Mittels herkömmlichen mini USB ist die Zahnbürste in wenigen Stunden komplett aufgeladen. Den Akkustand erkennt man leicht an den 3 Lämpchen.“

Laura B, Deutschland

Zum Shop